Anne Kleiner

1978 in Frankfurt am Main geboren. Studium der Theaterwissenschaft sowie Neuere Deutsche Literatur an der FU Berlin. Schon während des Studiums Mitarbeit in verschiedenen Projekten für das Theater.
Abschluss des Studiums mit der Magisterarbeit Körper im zeitgenössischen Tanz – Eine Form des Dokumentarischen: Christoph Winklers „Tales of the Funky B-Boys & Break-Girls.

Ab 2005 Regieassistentin/ Produktionsleiterin für die Produktionen REPLACEMENT und It’s not funny für Meg Stuart/ Damaged Goods. Im Anschluss Tätigkeit als Interims-Tourmanagerin der Compagnie.

Zusammenarbeit als Produktionsleiterin mit dem Künstlerduo Hofmann&Lindholm. Zudem Beginn der Zusammenarbeit mit raumlaborberlin (Matthias Rick, Jan Liesegang) im Jahr 2008.

2009 Umzug nach Köln. Tätigkeit als Produktionsleiterin für zwei große Kooperationsprojekte mit raumlaborberlin. Es folgte die Produktionsleitung für MELEZ.2010 – Festival der Kulturen ein Projekt der RUHR.2010 GmbH im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2010.

Seit 2011 Zusammenarbeit u.a. mit Meg Stuart/ Damaged Goods, Ringlokschuppen Mülheim, raumlaborberlin, Gudrun Lange.

Ab Januar 2012 berufsbegleitende Weiterbildung Theater- und Musikmanagement der Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilian-Universität, München. Die Teilnahme wird durch ein Teilstipendium gefördert.